St. Johann, MelleWir über uns

Wir über uns

„Das Gras wächst auch nicht schneller, wenn man daran zieht!“ Afrikanisches Sprichwort

Kinder wollen die Welt entdecken, erkunden und verstehen. Wir alle kennen die vielen „Warum?“ – Fragen der Kinder. Lernen ist für Kinder in allem was sie tun eine Selbstverständlichkeit.
Bei ihren Versuchen die Welt kennen- und verstehen zu lernen, nutzen Kinder eigene Wege.
Die Kinder kommunizieren mit Personen und Dingen ihrer Umgebung, verarbeiten ihre Erlebnisse und bringen ihre Eindrücke auf verschiedene Arten zum Ausdruck.
Absicht unserer pädagogischen Arbeit ist also nicht die Kinder zum Lernen zu bewegen sondern die Lernprozesse so zu gestalten, dass sich die vorhandene Lernfreude weiter entwickelt.
Wenn Bildungsangebote für die Kinder wichtig sind und wenn sie mit allen Sinnen und unter emotionaler Beteiligung erfahren werden, dann “lernen” die Kinder.

Aus diesem Grund nehmen Raumgestaltung, Freispiel und Projekte einen hohen Stellenwert in unserer Kindertagesstätte ein und die Partizipation der Kinder spielt in allen Bereichen eine wichtige Rolle.

Der christliche Grundgedanke leitet uns im Alltag. Religiöse Erziehung ist kein gesonderter Bestandteil unserer Arbeit. Sie wird im gesamten Kindergartenalltag gelebt. Wir möchten die Kinder öffnen für das Interesse am Leben Jesu und ihnen seine Gedanken von Nächstenliebe, Frieden und Umgang mit der Schöpfung näher bringen. Wir knüpfen an Erfahrungen der Kinder an und helfen ihnen den Weg von Glauben, Hoffnung und Zukunft zu finden.Bei Gottesdiensten und Besuchen in unserer Kirche vertiefen wir die christlichen Erfahrungen der Kinder.
Seit dem 1.1.2018 arbeitet Frau Marlies Kleine-Börger als religionspädagogische Fachkraft schwerpunktmäßig in diesem Bereich und bereitet vielseitige Angebote vor.